Flughafen Luxemburg nun auch Ziel des neuen “Whisperjets”

Dezember 22, 2016

Willkommen Bombardier C Series

SWISS fügt Luxemburg seinem Bombardier C Series Netzwerk hinzu.

Ab sofort fliegt der neue“Whisperjet” Luxemburg an; der erste Flug wurde am 18.12.2016 am Flughafen Luxemburg gefeiert. Die neue Bombardier C Series wird die gegenwärtigen Avro RJ100 Maschinen auf Kurz- und Mittelstreckenflügen von SWISS schrittweise ersetzen. Swiss International Air Lines (SWISS) wurde zur weltweit ersten Fluggesellschaft, die die neue Bombardier C Series bei ihrem ersten kommerziellen Flug von Zürich nach Paris Charles de Gaulle Mitte 2016 verwendete.

Die neue Bombardier CS100 mit der Flugnummer LX 750 erreichte LUX am Sonntagmorgen um 10 Uhr. Das neue Kurz- und Mittelstreckenflugzeug erhielt den Beinamen „Whisperjet“, dank seiner geringen Geräuschemissionen.

Die erstmalige Ankunft der Bombardier C Series in Luxemburg wurde vor ihrem Rückflug nach Zürich gebührend am Gate gefeiert. Senior Director Sales France & Benelux, Herr Michael Gloor, erklärte, dass sowohl die Airline, als auch der Flughafen, von der Wirtschaftlichkeit und der Umweltverträglichkeit des Bombardier CS100 profitieren. „Verglichen mit ähnlichen Flugzeugtypen ist er 10-15 Dezibel leiser und sein Kraftstoffverbrauch und seine Kohlenstoffdioxidemissionen wurden um bis zu 25 % gesenkt”, fügte er hinzu.

René Steinhaus, Commercial Director von lux-Airport, erklärte: „Alle Airlines am Flughafen Luxemburg verwenden Flugzeuge der neuesten Technologie. Wir freuen uns sehr, heute den Generationswechsel vom Avro-Jet zur C Series mitzuerleben, welche 50 % leiser ist und Emissionen spürbar verringert.“ Nach dem offiziellen Teil der Zeremonie konnten die Passagiere ein festliches Frühstück bei einem Glas „Crémant de Luxembourg“ genießen, bevor sie Flug LX751 antraten.

Schrittweiser Austausch der Avro RJ100 Flotte bis Juli 2017

SWISS hat insgesamt 30 Bombardier C Series Flugzeuge bestellt – 15 CS100 und 15 der größeren CS300 Version. Die neuen Flugzeuge werden in erster Linie die gegenwärtigen SWISS Avro RJ100 Maschinen bis Mitte 2017 ersetzen. Luxemburg zählt gemeinsam mit Paris Charles de Gaulle, Manchester, Prag, Budapest, Warschau und Brüssel zu den ersten Bombardier CS100 Flugzielen von SWISS. Weitere europäische Städte, die derzeit noch mit Avro RJ100 angeflogen werden, folgen mit weiteren Lieferungen der C Series.

In der SWISS Konfiguration ist die Bombardier CS100 mit 125 Sitzplätzen für Passagiere ausgestattet. Mit seiner fortschrittlichen Motorentechnologie, seinen Systemen und Konstruktionsmaterialien setzt der neue Zweistrahler neue Maßstäbe für Komfort, ökonomische und ökologische Bedingungen.

Die Kabine ist mit großen und dicht beieinanderliegenden Fenstern ausgestattet, die mehr Tageslicht hereinlassen und die Kabine sehr geräumig wirken lassen. Der innovative Sitz des Herstellers ZIM weist ein spezielles Design auf, das eine einzelne zentrale Tischhalterung einschließt und somit optimalen Komfort und mehr Beinfreiheit bei gleichem Sitzabstand bietet. Die Gepäckfächer bieten reichlich Platz für das Handgepäck der Passagiere. Und das hochmoderne Cockpit und die ergonomisch entworfene Bordküche, die beide in enger Zusammenarbeit von Bombardier und SWISS entwickelt wurden, wurden speziell gemäß den Wünschen und Bedürfnissen der Crew designt.

Swiss International Air Lines (SWISS) ist die nationale Fluggesellschaft der Schweiz. Sie bedient ab Zürich und Genf weltweit 102 Reiseziele in 46 Ländern und befördert mit einer Flotte von 94 Flugzeugen jährlich mehr als 16 Millionen Passagiere. Die Fracht-Division Swiss WorldCargo bietet ein umfassendes Airport-to-Airport Dienstleistungsangebot für hochwertige Güter und betreuungsintensive Fracht zu rund 130 Reisezielen in über 80 Ländern. Als nationale Fluggesellschaft der Schweiz steht SWISS für die traditionellen Werte des Landes und verpflichtet sich zu höchster Produkt- und Servicequalität. Mit 8.564 Mitarbeitern erwirtschaftete SWISS im Jahr 2015 einen Betriebsertrag von 5 Milliarden CHF. SWISS ist Teil des Lufthansa-Konzerns und Mitglied der Star Alliance, dem weltweit größten Netzwerk von Fluggesellschaften.

Luxemburg zählt gemeinsam mit Paris Charles de Gaulle, Manchester, Prag, Budapest, Warschau und Brüssel zu den ersten Bombardier CS100 Flugzielen von SWISS.

 

Verglichen mit ähnlichen Flugzeugtypen ist die Bombardier C Series um 10-15 Dezibel leiser, der Kraftstoffverbrauch und die Kohlenstoffdioxidemissionen wurden um bis zu 25 % gesenkt.