Sanierung der Landebahn am Flughafen Luxemburg

Mai 5, 2021

Vorbereitende Arbeiten haben bereits begonnen

  • lux-Airport beauftragte das SOMO Findel Airport Consortium mit den Sanierungsarbeiten an der Landebahn des Luxemburger Flughafens
  • Vorbereitende Arbeiten haben begonnen, die Hauptarbeiten werden nächste Woche aufgenommen
  • Weitere Informationen online unter lux-airport.lu/runway

 

 

lux-Airport beginnt mit einer vollständigen Landebahnsanierung an der einzigen 4.000 Meter langen Landebahn des Flughafens. Das SOMO Findel Airport Consortium, eine Vereinigung von Bauunternehmen mit langjähriger Erfahrung – Colas, Felix Giorgetti SàRL, C. Karp-Kneip Constructions SA und JDC Airports SA – gewannen die Ausschreibung für die Arbeiten. Sie werden in den nächsten beiden Jahren jeweils von Frühjahr bis Herbst während des Nachtflugverbots zwischen 23:00 Uhr und 06:00 Uhr durchgeführt. Durch die Arbeiten in der Nacht kann die Landebahn während der Öffnungszeiten vollständig genutzt werden. Die regulären Flugpläne werden nicht beeinflusst. Der Umfang der Arbeiten ist eine vollständige Erneuerung mit dem Ziel einer Start- und Landebahn auf dem neuesten Stand der Technik, einschließlich Seitenstreifen, Wasserableitung und Beschilderung. Die Beleuchtung der Landebahn wird mit dem modernsten LED-System gestaltet, das Energie spart und die CO2-Emissionen des Flughafens reduziert.

„Im Prinzip bauen wir nachts eine neue Landebahn auf der alten und halten zugleich die einzige Start- und Landebahn unseres Landes für den gesamten regulären Flugbetrieb offen. Daher war es für uns wichtig, ein erfahrenes Bauunternehmen als Partner zu wählen,“ erklärt René Steinhaus, Chief Executive Officer von lux-Airport.

„Wir freuen uns sehr auf die Landebahnsanierung am Flughafen Luxemburg. Das Gesamtkonzept ist auf Effizienz, Sicherheit und Nachhaltigkeit ausgerichtet. Luxemburg wird innerhalb sehr kurzer Zeit eine hochmoderne Start- und Landebahn bekommen,“ meint Stéphane Brondino, Sprecher des SOMO Consortium.

 

Die vorbereitenden Arbeiten haben bereits begonnen. Eine der ersten sichtbaren Veränderungen ist ein neuer Sicherheits-Checkpoint, der schnellen Zugang zur Baustelle ermöglicht. Die Hauptarbeiten zur Landebahnsanierung werden Anfang Mai aufgenommen, dann wird die Asphaltschicht stückweise ausgetauscht und ein neues Drainagesystem wird installiert. Die Arbeiten werden in mehreren Abschnitten durchgeführt und die Landebahn des Flughafens Luxemburg wird während des regulären Flugbetriebs offen sein. In den nächsten Monaten werden über 300 Beschäftigte täglich an dem Projekt arbeiten.

Weitere Informationen und Aktualisierungen zum Projekt finden Sie auf unserer Website:
www.lux-airport.lu/runway.

 

Über das SOMO Findel Airport Consortium:

Das SOMO Findel Airport Consortium ist eine Vereinigung von sechs Bauunternehmen mit langjähriger Erfahrung im Flughafenbau. Zum Konsortium gehören luxemburgische, französische und belgische Unternehmen, die lokale Arbeitskräfte einsetzen und unterstützen. Die Mitglieder des Konsortiums sind Colas (über Colas Projects, Colas Belgium und Colas France), Felix Giorgetti Sàrl, C. Karp-Kneip Constructions SA und JDC Airports SA.