Luxemburg als erster Flughafen in Mitteleuropa für COVID-19 Präventionsmaßnahmen vom ACI zertifiziert

September 14, 2020

Internationale Anerkennung für Flughäfen die Gesundheits- und Sicherheits-maßnahmen zum Schutz gegen COVID-19 die höchste Priorität einräumen

From left to right: Alexander Flassak, Finance Direktor & Head of Real Estate Development lux-Airport,
René Steinhaus, CEO lux-Airport und  Tom Goris, Direktor Operations lux-Airport


  • Flughafen Luxemburg ist der erste Flughafen in Mitteleuropa, der durch das ACI-Health Programme (AHA) zertifiziert wird
  • Verband der Flughäfen ACI zertifiziert die Qualität der vorbeugenden COVID-19 Maßnahmen am Flughafen Luxemburg
  • Präventionsmaßnahmen am Flughafen Luxemburg entsprechen den branchenweiten Richtlinien zur Bekämpfung von COVID-19

Seit Beginn der COVID-19-Pandemie gehört der Flughafen Luxemburg zu den Vorreitern in Sachen Schutzvorkehrungen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Der Flughafen Luxemburg hat die Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen zur Bewältigung des „neuen normalen“ Reisegeschäfts gleich zu Beginn der Wiederaufnahme des Flugverkehrs konsequent umgesetzt, weshalb er nun vom internationalen Verband der Flughäfen, Airport Council International (ACI) mit dem Zertifikat des ACI Health Programme (AHA) ausgezeichnet wurde. Die Zertifizierung belegt, dass der luxemburger Flughafen den ACI-Richtlinien für die Wiederaufnahme des Flugbetriebs sowie den Empfehlungen der Aviation Restart Taskforce des ICAO-Rates und den bewährten Praktiken der Branche entspricht.

Der Schutz von Gesundheit und Wohlergehen der Passagiere sowie des Personals am Flughafen Luxemburg hatte von Anfang an die höchste Priorität. Bereits seit dem ersten Tag der Wiedereröffnung wurden physische Schutzmaßnahmen umgesetzt wie beispielsweise die Implementierung von Orientierungshilfen zur sozialen Distanzierung, der Einsatz von Plexiglas-Trennwänden, automatisierte Handdesinfektionsgeräten an Kontaktstellen sowie die Eröffnung eine der ersten Flughafen-COVID-19 Teststationen in Europa. Nicht zu vergessen, die nicht sichtbaren Maßnahmen wie beispielsweise der vollständige Austausch der Luft im Terminal durch 100 % Frischluft alle 30 Minuten. Die AHA-Bescheinigung des Flughafenverbands ACI gibt Passagieren und Mitarbeitern am Flughafen Luxemburg die Sicherheit, dass die umgesetzten Gesundheitsvorkehrungen mit den besten Praktiken der Branche und der professionellen Exzellenz in Einklang stehen.

René Steinhaus, CEO lux-Airport: „Die Zertifizierung unserer Präventionsmaßnahmen vom Verband ACI ist für uns sehr wichtig, vor allem, weil dieser den Standard für Flughäfen vorgibt und mit ihnen gemeinsam die besten Verfahrensweisen entwickelt. Ich möchte ACI Europe und Airport Council International meinen Dank und meine Anerkennung für die ausgezeichnete Zusammenarbeit in der COVID-19-Krise aussprechen. Gemeinsam haben wir unseren Passagieren geholfen wieder Vertrauen in Flugreisen zu finden.“

Weitere Informationen über die AHA Zertifizierung finden Sie auf der ACI-Website unter https://aci.aero/about-aci/priorities/health/aci-airport-health-accreditation-programme/